Bekämpfen
Wem vorbeugende Maßnahmen nicht ausreichend helfen, wer immer wiederkehrende unerwünschte Hausgäste hat oder wem der Befall mit Schädlingen trotz defensiver Maßnahmen über den Kopf wächst, der hat manchmal keine Wahl: die Schädlinge müssen bekämpft und ggf. getötet werden.

Bekämpfen

In vielen Fällen können dabei dennoch chemische Mittel und Gifte vermieden werden. Zu den giftfreien Schädlingsbekämpfungsmethoden gehört beispielsweise der gezielte Einsatz von Kälte oder Wärme. Die Vermehrung von Bettwanzen lässt sich beispielsweise mit Wärme regulieren. Diese verhindert eine erfolgreiche Eiablage.  

 

Bekämpfen

In manchen Fällen können natürliche Wirkstoffe genutzt werden, etwa Brennesselsud oder sogar Kaffee. Im landwirtschaftlichen Bereich wird zudem immer mehr dazu übergegangen auf natürliche Feinde zu setzen (z.B. Schlupfwespen gegen Motten). In den Fällen, in denen wirklich ein Gift zum Einsatz kommen muss, gibt es heutzutage reizfreie und natürliche Alternativen. Sogenannte Kurzzeitinsektizide verflüchtigen sich zudem schnell und haben somit kaum einen Einfluss auf andere erwünschte Tierarten. Wir beraten Sie bei einem Einsatz zur Schädlingsbekämpfung gerne über die Möglichkeiten, die es gibt, um einen Befall effektiv und schnell zu 

 

Kontakt Team-Brummer