Schabe
Die Schabe – von vielen auch Kakerlake genannt – gehört zu den verbreitetsten Schädlingen in Europa. Rund 20 Schabenarten sind bekannt. Ihnen gemein ist, dass sie Schäden an Lebensmitteln und Einrichtungen verursachen, gleichzeitig aber auch sehr widerstandsfähig sind.

Schabe

Obwohl sie ein feuchtwarmes Klima bevorzugen, können sie auch bei nicht so idealen Bedingungen gut überleben. Dabei hilft, dass sie Allesfresser sind. Schaben werden häufig durch Zufall entdeckt, denn tagsüber verstecken sie sich in Ritzen und Spalten, manchmal auch in Geräten, Schränken oder hinter Waschbecken

Schabe

Erst nachts, wenn die Bewohner von Häusern und Wohnungen schlafen, werden sie aktiv. Auch Restaurants, Lebensmittelhandel oder andere Geschäfte können betroffen sein. Ein möglicher Befall mit Schaben sollte durch einen Profi geprüft werden. Durch eine gründliche Inspektion der möglichen Verstecke kann das Ausmaß des Schädlingsbefalls festgestellt werden. Anschließend können bei Bedarf geeignete Maßnahmen wie beispielsweise Klebefallen und Fressköder ergriffen werden. Zudem gibt der Schädlingsprofi auch Tipps zur zukünftigen Vorbeugung.

Kontakt Team-Brummer

=